New Default+ Texture Pack 1.20, 1.20.6 → 1.19.4

Ersteller SeaOfPixels
Downloads3.5M
Aktualisiert
Vollständigkeit
90%
ANZEIGE

Das New Default+ Texture Pack verwandelt die normale Minecraft Grafik in einen echten Hingucker. Allerdings ist es nur eine Verbesserung der Vanilla Texturen, weshalb es dem standardmäßigen Spielaussehen sehr ähnlich ist. Der Ersteller agiert unter dem Pseudonym SeaOfPixels und kommt aus den USA. Er selbst beschreibt sich als begeisterter Resource Pack Ersteller und Pixelkünstler, der es liebt Grafiken für Videospiele zu erstellen.

Vor allem ist die grundlegende Idee, dass alle Texturen gut miteinander harmonieren. Alles wirkt etwas moderner und die Farben sind lebendiger. Des Weiteren ist ein kleines Highlight enthalten, denn je mehr du ein Schwert benutzt, desto mehr wird die Klinge stumpf und verliert allmählich ihre Haltbarkeit.

Zunächst wird dir an der Benutzeroberfläche einiges neues auffallen. Am auffälligsten ist hierbei der neue Startbildschirm, der sauberere Buttons hat. Das normale Inventar, aber auch beispielsweise geöffnete Truhen sehen nun ganz anders aus. Das tolle daran ist, dass es sehr einheitlich gestaltet ist. Bei der XP-Anzeige ist auch eine kleine farbliche Veränderung zu sehen, aber das war es schon, denn die Hunger- und Lebensanzeige sehen aus wie immer.

Die nächste Kategorie sind variierende Texturen. Damit ist gemeint, dass ein Block, Gegenstand oder eine Kreatur verschiedene Erscheinungsbilder haben kann. Dadurch gibt es viel mehr Abwechslung in Minecraft. Das lässt sich gut an Wölfen erkennen, denn statt nur einer Farbe gibt es nun über 45 verschiedene Wolftypen. Ab sofort bieten auch Creeper einen echten Mehrwert, denn sie passen sich in Höhlen ihrer Umgebung an. Jedoch ist das auch mit einem kleinen Risiko für dich verbunden, denn du erkennst sie schwieriger, weil sie sich wie ein Chamäleon verhalten werden. Diese Variationen funktionieren nur mit der Optifine, weshalb wir dir auf jeden Fall raten die Mod zu installieren. Des Weiteren solltest du wissen, dass es kompletter Zufall ist welche Textur im New Default+ Texture Pack angezeigt wird und du keinen Einfluss darauf hast.

Damit noch nicht genug, denn auch alle Biome bekommen neue Funktionen. Falls du dich in Zukunft einmal in einem verschneiten Biom aufhalten solltest, dann schaue dir ganz genau die Umgebung an. Zum einen gibt es als Neuerung eingeschneite Bäume und zum anderen gibt es eingefrorene Zombies in der Nacht. In unseren Tests haben wir festgestellt, dass das auch für andere Biome gilt und jede Landschaft ihr eigenes angepasstes Aussehen hat.

Als letzte Kategorie gibt es noch die neuen Himmeltexturen. Das Schöne daran ist, dass zu jeder Uhrzeit der Himmel fabelhaft aussieht. Tagsüber sehen die Wolken so realistisch aus wie mit einem Shader. Während des Sonnenuntergangs verwandelt sich der hellblaue Himmel in ein orange-rotes Spektakel und erinnert stark an das echte Leben. Der einzige negative Punkt ist, dass die Sonne und der Mond nach wie vor recht eckig sind. An dieser Stelle hätten wir uns mehr Realismus gewünscht, aber das ist nur eine kleine Randnotiz.

Alles in Allem ist das New Default+ Texture Pack extrem umfangreich. Dank der vielen verschiedenen Abänderungen gibt es für dich viel mehr Abwechslung, weshalb du viel mehr Spaß am Zocken haben wirst.

Zum Schluss gibt es noch etwas Tolles zu erwähnen. Mit Hilfe eines Ambosses kannst du nämlich eine ganze Reihe an Gegenständen umbenennen. Im ersten Moment klingt für dich vermutlich noch nicht so weltverändert, aber durch die Namensänderung verwandelt sich auch das Aussehen des jeweiligen Gegenstandes. Auf der Internetseite des Erstellers gibt es eine komplette Namensliste, die du verwenden kannst. Wenn dir das gefällt, dann schaue dir gerne auch BetterVanillaBuilding an, denn dieses Texture Pack hat ebenfalls ein solche Funktion.

New Default+ PvP Texture Pack Erweiterung

Grundsätzlich lässt sich mit mit jedem Texture Pack an Minecraft PvP Wettkämpfen teilnehmen, doch manche sind besser geeignet als andere. Mittlerweile ist ein eigens dafür entwickeltes New Default+ Texture Pack PvP Addon erschienen. Die Erweiterung markiert unter anderem besonders wertvolle Rohstoffe wie Diamanten oder Netherite. Mit OptiFine leuchten sie sogar zusätzlich noch ein wenig. Unserer Meinung nach ist New Default+ damit ein Rundum-sorglos-Paket.

Häufige Fragen zu New Default+

Was ist New Default+?

New Default+ ist ein Texture Pack von SeaOfPixels, dass die Minecraft Grafik verschönert.

Wann werden Updates für New Default+ veröffentlicht?

Am Ende jedes Monats gibt es ein neues Update, das neue Inhalte hinzufĂĽgt.

Warum funktioniert das Pack nicht?

Viele Funktionen in New Default+ erfordern OptiFine, um korrekt zu funktionieren. Leider ist OptiFine ist nicht fĂĽr die Bedrock Edition (MCPE) verfĂĽgbar.

Wie erhalte ich benutzerdefinierte Waffen und RĂĽstungen?

Du kannst benutzerdefinierte Gegenstände erhalten, indem du Gegenstände in einem Amboss umbenennst.

Was kann ich tun, wenn benutzerdefinierte Waffen und RĂĽstungen bei mir nicht funktionieren?

Wenn du einen Client wie Badlion oder Lunar verwendest, dann kann es passieren, dass sie die benutzerdefinierten Texturen von OptiFine zerstören. Stelle auĂźerdem sicher, dass „Custom Item Textures“ in deinen Spieleinstellungen aktiviert sind. HierfĂĽr gehst du zu, Optionen > Video Settings > Quality > Custom Item Textures.

Informationen

New Default+ wurde am 07. April 2019 veröffentlicht und ist mit diesen Minecraft Versionen kompatibel: 1.20.6 – 1.20.5 – 1.20.4 – 1.20.3 – 1.20.2 – 1.20.1 – 1.20 – 1.19.4 – 1.19.3 – 1.19.2 – 1.19.1 – 1.19 – 1.18.2 – 1.18.1 – 1.18 – 1.17.1 – 1.17 – 1.16.5 – 1.16.4 – 1.16.3 – 1.16 – 1.15.2 – 1.15 – 1.12.2 – 1.12 – 1.11.2 – 1.11 – 1.10.2 – 1.10 – 1.9.4 – 1.9 – 1.8.9 – 1.8 – 1.7.10 – 1.7 – 1.6.4


  • ✔️ Angepasster Himmel
  • ✔️ CIT
  • ✔️ CTM
  • ✔️ OptiFine


ANZEIGE

Video & Screenshots

Vergleichstool

Nutze unser Vergleichstool, um die Standard-Ressourcen (engl. Default Resources) mit New Default+ zu vergleichen.
New Default+ texture pack compared to Minecraft vanilla (before)New Default+ texture pack compared to Minecraft vanilla (after)

Wie installiert man das New Default+ Texture Pack?

Lies dir diese einfache Anleitung durch, um alles mit nur wenigen Klicks zu installieren.
  1. Um alle coolen Funktionen dieses Packs nutzen zu können, lade OptiFine herunter und installiere es.
  2. Downloade das New Default+ Texture Pack für Minecraft. Wähle unten im Downloadbereich die Datei, die zu deiner Minecraft Edition und Version passt.
  3. Starte Minecraft.
  4. Klicke im Hauptmenü auf "Optionen …".
  5. Gehe in den Optionen zum Untermenü "Ressourcenpakete …".
  6. Klicke unten links auf "Paketordner öffnen", um einen Ordner mit dem Titel "resourcepacks" zu öffnen.
  7. Verschiebe die heruntergeladene ZIP-Datei in deinen "resourcepacks"-Ordner. Oder ziehe das Pack einfach per Drag & Drop in Minecraft. Allerdings funktioniert die zweite Methode nur, wenn du im Fenstermodus spielst.
  8. Du siehst das Pack auf der linken Seite des Auswahlmenüs. Entpacke die Datei, falls du das Pack nicht in der Liste sehen kannst.
  9. Bewege den Mauszeiger über das Icon des Packs und klicke auf den Pfeil, der nach rechts zeigt.
    Manchmal warnt dich das Spiel, dass ein Pack für eine neuere oder ältere Minecraft Version erstellt wurde. Dabei handelt es sich oft um einen Fehler. Du kannst das Pack trotzdem problemlos aktivieren, indem du einfach auf "Ja" klickst, wenn du dazu aufgefordert wirst.
  10. Klicke auf "Fertig" und alle Inhalte werden geladen.

New Default+ Texture Pack herunterladen


ANZEIGE
Keine der Dateien befindet sich auf unserem Server. Alle direkten Downloadlinks auf unserer Internetseite stammen von den Urhebern. Dementsprechend ist jede Datei virenfrei und sicher.
Bitte teile diesen Beitrag in sozialen Netzwerken.
Was ist deine Meinung? Schreibe gerne einen Kommentar und bewerte das Pack, um dem Ersteller zu helfen.

SeaOfPixels ist der Urheber. Bewerte das Pack:
4.4/5 – (9)

Wie viele FPS erhältst du mit dem Pack? Wähle eine der folgenden Antworten.

ENTWICKLER UNTERSTĂśTZEN


ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

3 Kommentare